Wer sind

Der Agriturismus Moro Barel

Der Agriturismus Moro Barel erhebt sich in Confin, eine Ortschaft von Vittorio Veneto, auf dem venetischen Lande zu Füße der Voralpen getaucht.
Der Ort ist besonders geeignet für Liebhaber der Ruhe, obwohl er 5 Minuten von dem Vittorio Veneto Zentrum weit ist. Der Agriturismus Moro Barel ist ein wirksame Ausgangspunkt um das venetische Hinterland zu entdecken, die Straße des Weins und des Proseccos zu folgen und die venetische Villen und die Mauerstädte zu besuchen.

Wenige Kilometer von dem Agriturismus Moro Barel, der Forst des Cansiglios und die Berge des Alpagos bieten die Möglichkeit um Ausflüge zu Fuß, mit dem Mountain-bike oder auf dem Pferdn zu machen. Die Gipfel der Dolomiten können man jedoch besteigen, und von Moro Barel habt ihr weniger eine Autostunde um die Wanderwege für die Berghütten zu erreichen.

Die venetische Mark bietet eine weite Auswahl der typischen Produkten: fast jeder Fisch ist eine Wiege der Kochbräuche. Dasselbe Gebiet bietet das Möglichkeit die berühmte Weine wie Prosecco und Cartizze oder Schnäpse zu kosten. Der Agriturismus Moro Barel liegt zentral zwischen Venedig und Cortina d’Ampezzo, beiden unter den begehrter, schicker und romantischer Ziele.

Ihr könnt sie mit einer 2 Nächte Pauschalreise besuchen.

Der Agriturismus Moro Barel beziehet das Restaurant und die Zimmer ein.
Das Restaurant und die Zimmer befinden sich im selbe Gebäude, neulich renoviert und auf dem Hügel „Tariol“ genannt positioniert, aus dem einen herrliche Blick kann man bewundern, dass er in den Tagen besonders klar bis Venedig kommt, mit der Suggestion den Glockenturm von San Marco undeutlich zu erkennen.

Die Dorfe von Formeniga, Carpesica und Anzano, die auf den naher Hügeln entstehen, zeichnen sich durch jeweilige Kirchen und Glockentürme aus.

Ein Garten und ein Parkplatz sind zur Verfügung den Kinder stehen.

Unsere Geschichte

Zum Ende der sechziger Jahre beschließen die Brüder Pietro und Giuseppe Casagrande, „Moro“ und „Bepo“ genannt, Halbpächter des Grafs Passi, die Länderein schon immer bestellt zu einkaufen. Die Familien der zwei Brüder lebten zusammen um der Boden zu bezhalen. Aber später teilten sie sich in zwei Betriebe, die noch heutzutage in perfekter Harmonie mitarbeiten. Im 1990, dank der Tochter Loredana und dem Schwiegersohn Aldo, enstehet das Restaurant und den landwirtschaftlicher Betrieb „Moro„, dann er wird Den Agriturismus „Moro Barel„.

Der Agriturismus Moro Barel wächst im Lauf der Jahre und er beginnt sich behaupten dank dem Impuls gebringt von der Tochter Susanna und ihrem Mann.



 

Wir über uns

Eine wunderschöne Woche im Moro Barel

Ich habe selten eine so schöne Urlaubswoche verbracht wie hier: das Haus ist erst einige Jahre alt und optisch dem traditionellen Stil nachempfunden, ohne auf modernen Komfort zu verzichten – ein gelungener „Spagat“ zwischen alt und neu. Die Umgebung ist so schön, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinsehen soll (12 Hektar eigene Weinberge und dann noch die der Nachbarn…). So sitzt man dann mit einem perlenden Prosecco auf der Terrasse ganz oben auf dem Hügel und genießt einfach.
Das bringt mich zum nächsten Punkt: der Küche. Ewig alte Familienrezepte werden mit fast ausnahmslos selbst produzierten Zutaten und unendlich viel Freude und Leidenschaft produziert, auf Wunsch erklärt und serviert. Das ist regionale, traditionelle, unprätentiöse Küche vom Allerfeinsten. Den Höhepunkt erlebten wir am Wochenende, als auch das Restaurant geöffnet war, da wurden für die vielen Gäste die berühmten „Spieße“ gegrillt, die unglaublich gut waren.
Ich könnte noch stundenlang von Haus, Umgebung und Küche schwärmen, aber das wichtigste kommt jetzt: die Familie! Zwei junge Ehepaare, die den Betrieb der Eltern übernommen haben und mit so viel Herzblut weiterführen, dass es eine Freude ist. Sie hängen mit Leib und Seele an ihrem Land, dem Haus, dem Wein, ihren Tieren und ihrer Arbeit. Sie sind so freundlich, herzlich und aufmerksam, dass man sich sofort zuhause und willkommen fühlt.
Ich höre jetzt auf (obwohl mir noch viel einfallen würde) und schließe mit der Empfehlung, im Moro Barel vorbeizusehen – zum Essen oder für ein paar Tage Auszeit – es lohnt sich wirklich unbedingt!

  Fonte: TripAdvisor

Herzliche Gastgeber, Wunderschöne Lage

Wir waren 3 Nächte im Moro Barel und haben die überaus freundlichen und hillfsbereiten (und nachsichtigen) Gastgeber sehr genossen. Die Zimmer sind einfach, aber geräumig, super sauber und funktionell mit A/C, WLAN und TV in einem schönen neuen Gebäude.
Sehr viel Wert wird auf die QUalität der im dazugehörigen Bauernhof hergesttellten Rohstoffe für die Speisen des Agriturismo gelegt. Entsprechend ist Auswahl beim Essen darauf etwas eingeschränkt, dafür aber hevorragend zubereitet und rustikal geprägt. Das Grillfleisch vom Spieß ist eine Legende!
Die Lage ist fantastisch, ruhig und mit herrlicher Aussich über die Hügel und Weinberge des Prosecco-Superiore zwischen Vittorio Veneteo und Coneglian.

  Fonte: TripAdvisor

Info e Contatti

  Bauernhof ‚Moro Barel‘
Via del Colle 2, Confin di Vittorio Veneto (TV)

  +39 0438 560386      info@morobarel.it

Das Gaststättengewerbe ist jede Freitag und Samstag Abend geöffnet; der Sonntag den ganzen Tag.
Auf Verlangen kann man Mittagessen für Gruppen, auch während der Woche organisieren.

Die Zimmer sind das ganze Jahr geöffnet.
Wir sind anwesend im Agriturismus alle Wochentage bis 18:30, danach sind wir erreichbar nur telefonisch.

Der Montag ist unseren Ruhetag. Gegebenenfalls kann man eine Nachricht im Anrufbeantworter hinterlassen.